Therapien

An Homöopathie muss niemand "glauben"

Homöopathie gibt es seit 200 Jahren. Sie ist eine  hypermoderne Erfahrungs-Heilmethode, deren Siegeszug sich im heutigen Informations- und Computerzeitalter weltweit fortsetzt.

Sie ist nicht immer leicht zu handhaben und erfordert ein lebenslanges Studium. Der Erfahrungsschatz und die entsprechende, jedermann zugängliche  Weltliteratur sind riesig. Die Repertorien werden ständig aktualisiert.

 

"Placebowirkung!!"

Die positive Einstellung des Patienten zu seinem Behandler und seinem Heilmittel (Placebo) ist eine beachtliche und erfreuliche  Draufgabe der menschlichen Natur zur Wirkungsverstärkung des eigentlichen Heilmittels-sowohl in Schulmedizin als auch Naturheilkunde.

Schulmedizin und Naturheilkunde profitieren gemeinsam davon.

Die moderne Pharmakologie hat sogar ein großes Problem damit,die Placebowirkung auszuschalten,wenn sie Wirkungsnachweise erbringen möchte: Ein Doppelblindversuch kostet ab 300.000.- Euro. Fehlerquellen der Versuchsanordnung, Statistik und 

Publikationspolitik der Konzerne sorgen für Diskussionsstoff.

Homöopathie verweist auf 200 Jahre internationale Erfahrung samt dokumentierter Weltliteratur,und ihre Wirkung auch auf Tiere,Neugeborene,Ohnmächtige  -und die Atemsteuerung im Schlaf !

 

Was ist das Moderne an der Homöopathie?

Sie enthält Datensätze.

 

Ein heutiges iPhone wiegt 150g und erschließt dem Nutzer die halbe Welt. Die halbe Welt ist aber nicht drin, sondern nur die Datensätze. Der Datenträger: Silizium. Vor 200 Jahren entdeckte der Arzt und Pharmakologe Dr. Hahnemann, dass in jeder Arznei neben Wirkstoffen auch Datensätze stecken, die er Arzneimittelbilder nannte. Je mehr der Wirkstoff-Pharma-Anteil durch sein Potenzierungsverfahren abnimmt, desto deutlicher kommt der Info-Anteil heraus. Dies wird durch Menschen-Selbstversuche geprüft ,sog. Arzneimittelprüfungen,  und aufgezeichnet (Menschen können reden und berichten, Versuchstiere nicht. Heute kommen Laborkontrolle und moderne diagnostische Verfahren hinzu.)

 

In der Homöopathie ist "nichts drin"?  Doch! Informationen zur Selbststeuerung!

Deswegen funktioniert sie oft auch sehr schnell!

Info statt Pharma

Gespeichert wird in der Homöopathie nicht auf Silizium, sondern auf Alkohol, Zucker oder Wasser. Dadurch kann man Daten sozusagen "einnehmen", was zu Verwechslungen führen kann. Erst heute wird langsam verständlicher, warum Homöopathie wirkt, auch bei Tieren, Kindern und Neugeborenen. -Oder auf Schlafende, wie im Falle der Schlaf-Apnoe. Hier endet wohl jede Placebowirkung. Der Körper erhält "Informationen" zu seiner Selbststeuerung, in unserem Fall Datensätze zum Resetten der

Nacht-Atmung.

 

Die Homöopathie hat sich historisch in verschiedene Richtungen weiterentwickelt. In meiner Praxis wird klinische Homöopathie verwendet, getestet wird kinesiologisch oder mit Tensor.

Hier finden Sie mich

Wolfgang Wehrmann

Heilpraktriker
Neckargasse 4
72070 Tübingen

Kontakt

Rufen Sie an unter

07071- 24221

Di-Fr 9.15 - 12 Uhr

und 15.30 - 18 Uhr

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Wehrmann